Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen
Werbung
Weiter nach der Werbung

Wahlen im IranEin Scharfrichter greift nach der Macht im Gottesstaat

Wahlkampf in Teheran: Anhänger des Hardliners Ebrahim Raisi in der iranischen Hauptstadt.
Weiter nach der Werbung
Weiter nach der Werbung

Unglaubwürdige Versprechen

Handverlesene, linientreue Kandidaten

Reformer ausgeschlossen

Ebrahim Raisi bei einer Wahlkampfveranstaltung anfangs Juni.

Desaströse Wirtschaftslage

Atomgespräche gehen weiter

21 Kommentare
Sortieren nach:
    Michael Bonanomi

    Sieben Ultrakonservative dürfen kandidieren, und gewinnen wird wohl Raisi, der eine führende Rolle bei den aussergerichtlichen Hinrichtungen Tausender Regimegegner im Jahr 1988 spielte. Einfach nur schrecklich!