Zum Hauptinhalt springen

Wahlen in GachnangEine Frau und zwei Männer kämpfen um einen Platz im Gemeinderat

Der Gachnanger Werksvorsteher Karl Ringenbach wird im Sommer zurücktreten. Am 7. März kommt es deshalb zur Kampfwahl um seine Nachfolge.

Fabian Heinzer, Lilian Manser Blarer und Lukas Gaam kandidieren für den frei werdenden Sitz im Gachnanger Gemeinderat.
Fabian Heinzer, Lilian Manser Blarer und Lukas Gaam kandidieren für den frei werdenden Sitz im Gachnanger Gemeinderat.
Fotos: PD

Nach zehn Jahren ist Schluss: Der Gachnanger Werksvorsteher und Vize-Gemeindepräsident Karl Ringenbach (parteilos) wird diesen Sommer von seinem Amt zurücktreten.

Am 7. März wird deshalb sein Nachfolger oder seine Nachfolgerin gewählt. Auf dem Wahlzettel stehen zwei Kandidaten und eine Kandidatin, allesamt parteilos. Der «Landbote» stellt sie in alphabetischer Reihenfolge kurz vor.

Lukas Gaam

Lukas Gaam kandidiert für den Gachnanger Gemeinderat.
Lukas Gaam kandidiert für den Gachnanger Gemeinderat.
Foto: PD

Zum einen ist da Lukas Gaam. Der 52-jährige, verheiratete Inhaber eines Ingenieurbüros wohnt seit 19 Jahren in Islikon, wo er auch Aktuar im Dorfverein ist. Seine Firma entwickelt und installiert Automationen für öffentliche Gebäude.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.