Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen
Werbung
Weiter nach der Werbung

1000 Jahre RoyalsEine Geschichte von Tränen und Sex

Perfekte Inszenierung: Prinz Charles, Prinzessin Diana mit ihren Söhnen William und Harry im Jahr 1991.
Weiter nach der Werbung
Weiter nach der Werbung
Prägt die royale Debatte: Meghan Markle, hier während ihrer Hochzeit am 19. Mai 2018.

1066: Eine Portion Neunaugen, bitte

William I. auf dem Wandteppich von Bayeux.

1141: Die Beinahe-Königin verpatzt es

1300: Ein sexy Ritter gesellt sich dazu

Edward II. (links) und Piers Gaveston auf einem Gemälde von Marcus Stone (1872).

1326: «She-Wolf» greift an

1399: Was peinlich beginnt...

1453: Geburt eines unmöglichen Kindes

Definitiv nicht der Hellste im royalen Umzug: Henry VI.

1464: Ein König mit Vorlieben

1537: Der nackte Ehewahnsinn

Von Ehe zu Ehe: Henry VIII., porträtiert von Hans Holbein dem Jüngeren.

1714: Ze Germans say Hello

1839: Die Tragödie der Lady Hastings

Ölgemälde der Lady Hastings, gemalt zirka 1835 von einem unbekannten Künstler.

1917: Ein neuer Name muss her

1936: Ein König haut ab

1940: Den Nazis getrotzt

Queen Mum und König George VI. begutachten die Schäden nach dem deutschen Bombenangriff von 1940.

1997: Der Unfall

2021: Ein Vorwurf geht um

10 Kommentare
Sortieren nach:
    Robert Schumann

    Die Queen hatte recht. Nachdem die erste Amerikanerin (Wallis Simpson) die britische Monarchie fast zerstört hatte, schafft es jetzt die nächste. Vielleicht sollten sie nicht mehr über den Atlantik hinweg heiraten.