Zum Hauptinhalt springen

Keine Fasnacht in BassersdorfEine Seuche bodigt das grosse Narrenfest

Erstmals fällt in der Fasnachtshochburg Bassersdorf die komplette Feier aus. Nur 1966 musste der Umzug schon einmal wegen einer hoch ansteckenden Krankheit abgesagt werden.

Eine Grossveranstaltung wie die Basi-Fasnacht (hier 2017) ist in diesem Jahr wieder nicht möglich.
Eine Grossveranstaltung wie die Basi-Fasnacht (hier 2017) ist in diesem Jahr wieder nicht möglich.
Sabina Bobst

Längst ist klar: 2021 wird es keine Fasnacht geben – nicht nur in der bekanntesten Narrenhochburg im Züribiet. Auch wenn man es wollte und kreative Möglichkeiten in Betracht zöge, gäbe dieses Mal nichts zu feiern, sagt Rolf Zemp von der Fasnachtskommission Fakoba: «Unser Anlass wäre gar nicht bewilligungsfähig.»

Fasnachtsbilder aus früheren Jahren, mit Tausenden Menschen, dicht an dicht zusammengepfercht entlang der Umzugsroute, erscheinen momentan wie Szenen aus einer anderen Welt, einer Märchenwelt. So wie der Anblick jener Gruppe, die noch 2019 mit einem Wagen am Umzug teilnahm und das närrische Treiben auf dem selbst gebauten Schloss nicht treffender hätte beschriften können: «Märliwelt».

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.