Zum Hauptinhalt springen

Kolumne AngerichtetEinfach und gut: Italienisch in Töss

Das Ristorante Caruso soll zu den besten italienischen Restaurants der Stadt gehören. Davon wollten wir uns selbst überzeugen.

Italienische Restaurants gibt es wie Sand am Mittelmeer. Wie soll man also das beste finden? Wir entscheiden uns für den basisdemokratischen Ansatz und konsultieren Tripadvisor. So landen wir gleich bei der Storchenbrücke in Töss im Ristorante Caruso – auf der Bewertungsplattform die Nummer drei aller Restaurants in Winterthur.

Knusprige Bruschetta

Eins gleich vorweg: Enttäuscht werden wir nicht. Die Karte bietet ausgiebige Variationen von Pasta, Pizza und Risotto, bleibt dabei bodenständig und ist doch nicht Standard. Nur das Angebot für Vegetarier ist leider etwas gar schmal. Ein Biss in die schön sanft knoblauchige und wunderbar knusprige Tomaten-Bruschetta, die als Gruss des Hauses gereicht wird, vertreibt aber sofort jeden möglichen Unmut darüber.

Zur Vorspeise entscheiden wir uns für einen Tomatensalat mit Büffelmozzarella (14.50 Fr.) und einen Nüsslisalat mit Ei (9.50). Die Portionen sind reichlich, die hausgemachte italienische Salatsauce schön würzig und die Bruschetta mit Steinpilzen (8), die wir dazu bestellen, eine kleine Entdeckung. Der freundliche und aufmerksame Service tut sein Übriges, damit wir uns trotz des wenig lauschigen Sitzplatzes gleich neben der Strasse wie in den Ferien fühlen.

Calzone und luftiges Tiramisù

Auch der Hauptgang überzeugt. Ich entscheide mich für Ravioli verdi (27.50) an Tomatensauce. Diese wirkt frisch und schmeckt, genauso wie die Ricotta-Spinat-Ravioli selbst – nur ein kleiner Twist fehlt dem Gericht, um es bis zum letzten Bissen interessant zu halten. Meine Begleitung hingegen wagt sich an die Calzone (21.50) – in normaler statt der doppelten Grösse, was sich als absolut ausreichend herausstellt. Verziert mit einer italienischen Flagge aus Tomatensauce, Käse und frischem Pesto, ist die Tomaten-Käse-Schinken-Tasche mehr, als man bei jedem beliebigen Pizzakurier bekommt, und überzeugt ebenfalls mit ihrer knusprigen Konsistenz.

Zum Dessert gönnen wir uns noch eine Schokoladenmousse (9.50) und ein Tiramisù (9.50). Auch hier sind die Portionen üppig. Die Süssspeisen sind aber so leicht und luftig, dass wir ohne schwere Mägen den Heimweg aus unserem kurzen Italienurlaub in Töss antreten können.

Ristorante Caruso, Tössfeldstrasse 30, 8406 Winterthur, 052 202 25 25, www.ristorante-caruso.ch.