Zum Hauptinhalt springen

Kommentar zur ImpfstrategieEndlich geht es schnell beim Impfen

Die Gesundheitsbehörden haben gemerkt, dass es höchste Zeit ist für einen Strategiewechsel. Gut so.

Angesichts der Dramatik der Pandemie kommt die Impfung auch in der Schweiz im Dezember. In New York wird bereits geimpft.
Angesichts der Dramatik der Pandemie kommt die Impfung auch in der Schweiz im Dezember. In New York wird bereits geimpft.
Foto: Scott Heins (AFP)

Die Covid-Impfung ist nun auch in der Schweiz in Griffweite. Die Dynamik der Pandemie und das Vorgehen der Nachbarländer haben den zunächst gewählten, langsameren «Schweizer Weg» ungangbar gemacht.

Dem Bundesamt für Gesundheit (BAG) wie auch der Zulassungsbehörde Swissmedic ist klar geworden, dass es unhaltbar geworden ist, deutlich später mit den Impfungen zu beginnen als die Nachbarländer. Die Schweiz wäre mitten in der Eskalation der Krise zu einer Insel ohne Impfungen geworden. Wir hätten staunend über die Grenzen geschaut, wenn in Deutschland, Frankreich, Italien und Österreich geimpft worden wäre, aber die Schweiz noch Monate zugewartet hätte.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.