Zum Hauptinhalt springen

Freitagsgebet in der Hagia Sophia Erdogan hat sich seinen Kindheitstraum erfüllt

«Wir folgen Erdogan bis in die Ewigkeit», sagt ein Gläubiger. Das erste Freitagsgebet vor der Hagia Sophia.

Zehntausende sind gekommen

Nur ein Ablenkungsmanöver?

An nationalem und religiösem Kitsch fehlt es nicht

«Die Moscheen sind unsere Kasernen»: Der türkische Präsident Recep Tayyip Erdogan mit seiner Frau Emine in der Hagia Sophia.

Ein Symbol für den Sieg über das Christentum

33 Kommentare
    Dieter Doub

    Es gibt keinen Gott.

    Es wird Menschen auch niemals gelingen

    den Beweis zu erbringen, daß es einen Gott gibt.

    GLAUBEN heißt NICHT WISSEN