Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen

Ukraine-Konflikt an Schweizer Hochschulen«Es ist alles so schrecklich»

«Der russische Sicherheitsapparat kennt mich», sagt die russische Neurowissenschaftlerin Valeriia Beliaeva. Sie demonstrierte gegen Putin, noch bevor sie in die Schweiz gekommen ist. 

Einwände fast komplett verschwunden

Der ukrainische Chemieprofessor Maksym Kovalenko hat soeben seine Mutter in die Schweiz geholt: «Soweit mir bekannt ist, gibt es keine Konflikte zwischen russischen und ukrainischen Wissenschaftlern in der Schweiz.»

«Der russische Sicherheitsapparat kennt mich»

«Es ist denkbar, dass wir bei der Jobsuche oder bei Forschungsgesuchen allein aufgrund unserer Herkunft Probleme bekommen.»

Ein russischer Forscher an der ETH

Internationaler Druck auf russische Forschungsinstitutionen

«Die Mehrheit der Forschenden und Studierenden hat Russland nicht nur wegen der besseren Chancen, sondern auch wegen Putin verlassen», sagt die russische ETH-Forscherin Evgeniya Schastnaya.