Zum Hauptinhalt springen

Wegen Corona mehrmals eingesperrt«Mein Mann hat ein wenig geflucht: Schon wieder Quarantäne!»

Aktuell müssen über 10’000 Zürcherinnen und Zürcher zu Hause bleiben. Einige hatten besonders Pech, es traf sie zum vierten Mal. Hier erzählen sie, wie sich das anfühlt.

Noch nie sassen im Kanton Zürich so viele Personen in Quarantäne wie im Advent 2020. Am 17. Dezember meldete die Gesundheitsdirektion den vorläufigen Höchststand: 15’459 Betroffene. Inzwischen ist die Zahl wieder etwas gesunken, aktuell dürfen knapp 11’000 Personen ihre vier Wände nicht verlassen, weil sie mit einer Person Kontakt hatten, die Covid-positiv getestet wurde.

Ein Einschnitt ist die Quarantäne auf jeden Fall – aber manche haben noch etwas mehr Pech als andere. Wir haben mit Frauen und Männern gesprochen, die es gleich mehrfach traf.

Petra Huber (37): «Wir holen alles nach!»

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.