Zum Hauptinhalt springen

Good NewsEx-Skispringer hat den Krebs besiegt

Björn Einar Romören erhielt vor einem Jahr die niederschmetternde Diagnose Krebs. Nun gilt der 39-jährige Norweger als geheilt. Einfluss hatten auch seine Kinder.

Der ehemalige norwegische Skispringer Björn Einar Romören kann endlich wieder jubeln.
Der ehemalige norwegische Skispringer Björn Einar Romören kann endlich wieder jubeln.
Keystone/AP/Jan Pitman
Der 39-Jährige hat den Krebs besiegt.
Der 39-Jährige hat den Krebs besiegt.
Instagram
Zuspruch bekam Romören auch von Fans und Kollegen.
Zuspruch bekam Romören auch von Fans und Kollegen.
Instagram
1 / 8

Beim ehemaligen Skiflug-Weltrekordhalter war letztes Jahr ein bösartiger Tumor am Rücken diagnostiziert worden, was der Norweger im vergangenen Sommer öffentlich machte. 13 Chemotherapien und 36 Strahlenbehandlungen musste sich der 39-Jährige unterziehen.

Mit Erfolg – Romören gilt als geheilt, wie er im norwegischen Fernsehen TV2 verkündete. Bereits im Januar war die lang ersehnte Nachricht seines Arztes gekommen: ein nach oben zeigender Daumen. «Das hat geheissen, dass alles in Ordnung ist.»

Trotzdem: Ganz überstanden hat Romören den Krebs noch nicht. «Ich weiss, dass es in den nächsten zehn Jahren Folgeuntersuchungen geben wird.»

Besonderen Anteil am Heilungsprozess hatten auch die Kinder des Norwegers: der zweijährige Fred sowie die während seiner Krankheit geborene Tochter Fiona. «Die Kinder helfen, auch über andere Dinge nachzudenken. Man spricht nicht nur über die Krankheit.»

Romören erinnert sich zurück, wie er die Diagnose Krebs erhielt: «Es war ein richtiges Scheissgefühl, als ob man den Stecker gezogen hätte. Ich hatte keine Energie mehr. Von da an ging es bergab.» Romören kämpfte in der Folge nicht alleine gegen den Krebs an: Er liess seine Fans in den sozialen Medien am Kampf gegen die Krankheit teilhaben.

Romören stellte im März 2005 im slowenischen Planica einen Weltrekord auf, als er 239 Meter weit flog. Dieser Rekord hielt beinahe sechs Jahre – heute steht er bei 253,5 Metern, gehalten vom Österreicher Stefan Kraft. 2006 sicherte sich Romören an den Olympischen Spielen in Turin die Bronzemedaille im Teamspringen. 2004 und 2006 gewann er mit der norwegischen Mannschaft Gold an der Skiflug-WM. Ausserdem feierte er acht Weltcupsiege im Einzel und sieben im Team.

(hua/heute.at)