Zum Hauptinhalt springen

Wärmering-Affäre in WinterthurEx-Stadtrat Gfeller erhält seine Anwaltskosten zurück

Von den möglichen Straftaten bei Stadtwerk habe Matthias Gfeller nichts wissen können, hält die Staatsanwaltschaft in einer Einstellungsverfügung fest.

Der ehemalige Winterthurer Stadtrat Matthias Gfeller, hier bei seiner Abschieds-Pressekonferenz 2016.
Der ehemalige Winterthurer Stadtrat Matthias Gfeller, hier bei seiner Abschieds-Pressekonferenz 2016.
Foto: Doris Fanconi

Kürzlich wurde bekannt, dass die Staatsanwaltschaft III gegen den ehemaligen Stadtrat Matthias Gfeller (Grüne) keine Anklage erheben wird – gleichzeitig teilten die Ermittler mit, dass sich hingegen der ehemalige Direktor und der frühere Finanzchef von Stadtwerk Winterthur wegen des Vorwurfs der Urkundenfälschung im Amt vor Gericht erklären müssen.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.