Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen
Werbung
Weiter nach der Werbung

Biden spricht von «Alarmstufe rot»Extremes Wetter kostet die USA fast 100 Milliarden in einem Jahr

Verheerende Schäden: Kalifornien wird laut Joe Biden immer häufiger von Bränden heimgesucht.
Weiter nach der Werbung
Weiter nach der Werbung

«Wir werden den Klimawandel besiegen»

sda/nlu

20 Kommentare
Sortieren nach:
    Sacha Meier

    Die USD 100 Mia. sind Peanuts, wenn schon die US-Fossilenergieindustrie den rund neunfachen Betrag umsetzt (Quelle: Handelsblatt). Ist künstlich aufgeregter Aktionismus, der rein gar nichts bewirkt. Weiss ja Präsident Biden selber auch - macht aber die Show zur Beruhigung seiner Wählerschaft. Kohle reicht noch für rund 400 Jahre und die Fossilenergieindustrie ist zum Äussersten entschlossen, die gesamten förderwürdigen Brennstoffvorräte des Planeten zu monetarisieren - wie auch die Mineralölsteuer nehmenden Staaten auf diese üppig sprudelnde Einnahmequelle angewiesen wird. Wer als Ingenieur an zu sauberen und sicheren Energiequellen forscht, wird stillgelegt und endgelagert und wer als Journalist mit Belegen über die Praktiken dieser ehrenwerten Industrie berichtet, wird unbürokratisch kashoggisiert. Und nach kurzer synthetischer Empörung mit grosser Erleichterung abgehakt™. Statt unsere Energie in nicht zielführenden Wortgefechten zu vergeuden, sollten wir einfach mit Volldampf weiter konsumieren - was die Kreditkarten so hergeben - und unsere Klimaziele auf die Zeit nach der Kohle auslegen. Etwa eine Temperaturerhöhung von 20°C mit eisfreien Polkappen antizipieren, sowie einen CO2-Gehalt der Atmosphäre von rund 4'500 ppm. Laut Stephen Hawking ist es allerdings wahrscheinlicher, dass wir uns in nicht einmal 100 Jahren wegen Ressourcenmangel unbürokratisch selber auslöschen. Weil wir keine Ressourcen-Greta haben, weiss noch keiner etwas davon. Ist wohl auch besser so.