Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen
Werbung
Weiter nach der Werbung

Konjunktur im EuroraumEZB belässt Leitzins bei null Prozent

Die EZB belässt den Leitzins unverändert: Gebäude der EZB in Frankfurt.
Weiter nach der Werbung
Weiter nach der Werbung

Hilfe für Staaten und Firmen

EZB im Anti-Krisen-Modus

SDA/step

3 Kommentare
Sortieren nach:
    Rolf Zach

    Selbstverständlich geht der Euro als Währung zugrunde. So verkünden es wirtschaftliche Koryphäen wie Stieglitz und Sinn. Wenn sie Recht gehabt hätten, könnte aber die EZB niemals einen 0 % Zinssatz festlegen. Der Euro hat heute den Status einer Reserve-Währung und ist sogar noch stabiler als der US$, sonst würde man nicht von einer Aufwertung des Euros gegenüber dem Dollar sprechen.

    Die EZB hat nicht riesige Bestände an US$ Devisen wie unsere SNB und kann trotzdem eine für die Euro-Zone stimulierende Konjunktur-Politik verfolgen mit dem Kauf von spanischen und italienischen Staatsanleihen! Sie macht es wie die FED. Was die FED macht findet die NZZ als Sprachrohr der SNB völlig vernünftig, das gleiche bei der EZB ist für die NZZ äußerst gefährlich.

    Um eine weitere schädliche Aufwertung des SFr zu verhindern, kauft dagegen unsere SNB riesige Bestände, hauptsächlich in $ (auch Euro) und stützt so die US-Volkswirtschaft, die für uns nicht so relevant ist wie Euro-Zone. Man kann auch die einheimische Wirtschaft stützen und eine exzessive Aufwertung verhindern, indem man keine US$ Devisen kauft und seine eigene Bilanz derart gefährlich aufbläht.