Bülach

Fahrende wohnen neben Stadthalle

Seit Samstag haben Fahrende ihre Wohnwagen auf der Schwimmbadwiese in Bülach parkiert. Die Stadt hat die Bewilligung für den Aufenthalt nachträglich erteilt. Die Fahrenden hatten keinen Standort gefunden, weshalb sie sich ohne vorgängige Bewilligung neben der Stadthalle niederliessen.

Fünfzehn Wohnwagengespanne sind derzeit auf der Schwimmbadwiese in Bülach zu sehen.

Fünfzehn Wohnwagengespanne sind derzeit auf der Schwimmbadwiese in Bülach zu sehen. Bild: Francisco Carrascosa/Keystone

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Zum ersten Mal hat sich eine Gruppe von Fahrenden in der Stadt Bülach niedergelassen. Bisher übernachteten auf Gemeindegebiet lediglich einzelne Fahrende, wie Roland Engeler, Leiter Bevölkerung und Sicherheit bei der Stadt, sagt. 15 Gespanne sind seit Samstag auf der Schwimmbadwiese, dem Parkplatz neben der Stadthalle, zu finden.

Die Bewilligung hat die Stadt im Nachhinein erteilt. Die Fahrenden von der «Bewegung Schweizer Reisenden» hatten sich ohne Bewilligung der Stadt auf dem Platz niedergelassen – dies, weil ihr Mietvertrag in Wettingen (AG) abgelaufen war und sie keinen neuen Standort gefunden hatten. Im Sinne eines Entgegenkommens habe die Stadt die Bewilligung im Nachhinein erteilt, sagt Engeler. Sie gilt bis Mittwoch, den 3. Mai.

Bisher keine Reaktionen

Die Stadt hat für die Zeit ihres Aufenthalts einen Mietvertrag mit den Fahrenden abgeschlossen. Darin ist geregelt, dass sie sich an die Vorgaben der Stadt halten müssen. Sie haben sich zum Beispiel verpflichtet, die Nachtruhe einzuhalten und ihren Abfall nicht liegen zu lassen. Den Wasser- und Strombezug von der Stadthalle müssen sie am Schluss ihres Aufenthalts bezahlen. Ausserdem haben sie eine Kaution entrichtet und zahlen pro Tag 300 Franken für die Hälfte des Platzes – den von ihnen benutzten Teil.

«Bisher hat alles einwandfrei geklappt», sagt Roland Engeler. Auch habe es keinerlei Reaktionen aus der Bevölkerung gegeben. Mit Schweizer Fahrenden hätten die Gemeinden ohnehin in der Regel keine Probleme, betont Engeler. Die Stadt sei deshalb bei einer Lagebeurteilung davon ausgegangen, dass Ruhe und Ordnung gewährleistet sein werde.

Ob auch in Zukunft Fahrende auf der Schwimmbadwiese zu finden sein werden, ist laut Engeler eine politische Frage. Aufgrund der häufig aufeinanderfolgenden Veranstaltungen sei aber wohl höchstens einmal im Jahr ein Aufenthalt möglich. ilö (Zürcher Unterländer)

Erstellt: 24.04.2017, 14:22 Uhr

Etwas gesehen, etwas geschehen?

Haben Sie etwas Spannendes gesehen oder gehört?
Schicken Sie uns ihr Bild oder Video per E-Mail an webredaktion@landbote.ch oder informieren Sie uns telefonisch unter der Nummer 052 266 99 85. Mehr...

Abo

Eine für alle. Im Digital-Abo.

Den Landboten digital ohne Einschränkung nutzen. Für nur CHF 25.- pro Monat.
Jetzt abonnieren!

Kommentare

Inserieren

Anzeigen online aufgeben
Inserate einfach online aufgaben