Zum Hauptinhalt springen

Fussball 2. LigaFC Wiesendangen und Phönix Seen behaupten sich

Im ersten Heimspiel der Saison setzt sich der FC Wiesendangen bei garstiger Witterung verdient 3:0 gegen Effretikon durch, wobei der Sieg auch höher hätte ausfallen können. Phönix Seen fuhr im ersten Heimspiel den zweiten Saisonsieg ein.

Einige Chancen spielten sich die Wiesendanger (vorne Tim Barth) gegen Effretikon (Roman Lienhard und Egzon Rustemi) heraus.
Einige Chancen spielten sich die Wiesendanger (vorne Tim Barth) gegen Effretikon (Roman Lienhard und Egzon Rustemi) heraus.
Madeleine Schoder

«Ich bin sehr zufrieden», betonte Wiesendangens Trainer Stephan Meili nach dem sicheren Heimsieg. «Wir haben uns vorgenommen, die drei Punkte mitzunehmen und zu Null zu spielen. Speziell die solidarische Defensivleistung von vorne bis hinten hat mir sehr gut gefallen. Klar ist: Wir müssten noch mehr Tore erzielen!»

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.