Zum Hauptinhalt springen

Stadtratswahlen WinterthurFDP setzt definitiv auf Hofer

Es ist offiziell: Gemeinderat Urs Hofer wird am 23. August antreten, um den frei werdenden Stadtratssitz für seine Partei zu verteidigen. Noch offen ist, gegen wen er sich wird durchsetzen müssen.

Gemeinderat Urs Hofer will für die FDP den zweiten Stadtratssitz verteidigen.
Gemeinderat Urs Hofer will für die FDP den zweiten Stadtratssitz verteidigen.
Foto: Johanna Bossart

Die FDP hat Urs Hofer offiziell für den frei werdenden Stadtratssitz von Barbara Günthard-Maier nominiert. Der Fraktionspräsident der FDP im Grossen Gemeinderat war bereits kurz nach der Rücktrittsankündigung seiner Parteikollegin Ende April vom Parteivorstand einstimmig vorgeschlagen worden. Inzwischen ist die parteiinterne Frist abgelaufen, ohne dass weitere Kandidatinnen oder Kandidaten ins Spiel gebracht worden sind. Die Ersatzwahlen für den Sitz von Günthard-Maier finden am 23. August statt.

GLP entscheidet am Dienstag

Noch offen ist, wen die GLP ins Rennen schicken wird, um ihren ersten Stadtratssitz zu erobern. Die Partei wird dazu am 19. Mai eine ausserordentliche Versammlung durchführen. Als Favoritinnen gelten die beiden ehemaligen Gemeinderätinnen Katrin Cometta und Silvia Gygax. Offen bleibt, ob die SVP Hofers Kandidatur unterstützen oder selbst jemanden aufstellen wird. Der Vorstand werde dies Ende Mai besprechen, sagt Co-Parteipräsidentin Maria Wegelin. Auch eine Kandidatur von links ist noch möglich. Die Alternative Liste wird ihren Entscheid dazu im Verlauf der nächsten Woche kommunizieren.