Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen
Werbung
Weiter nach der Werbung

Kein Training wegen CoronakriseFederer: «Vielleicht braucht die Welt diesen Neustart»

Weiter nach der Werbung
Weiter nach der Werbung

Neustart nach der Pandemie

Alte Weggefährten: 2004 unterlag Federer dem Brasilianer Gustavo Kuerten in Roland Garros 4:6, 4:6, 4:6.

Manchmal machen wir uns gegenseitig verrückt.

Roger Federer
2 Kommentare
    Cardinaux Edouard

    Wie Recht hat Roger wenn er sagt, dass die Menschheit diesen Neustart gebraucht hat. Ob wir diesen verdienen ist mehr als fraglich. 2000 Jahre Geschichte zeugen nicht davon. Ewige Ängste, ewige Gier, ewiges Wachstum, Egoismus weltweit, verstärktes nationales Denken dazu Demagogen und Diktatoren die Menschenverachtend nur auf ihre eigenen Interessen schauen. Umweltzerstörung, schlechte Luft, schmelzende Permafrostböden und Krieg sowie Zerstörung. Der blaue Planet wäre viel besser dran wenn es uns nicht mehr gebe. Verdient haben wir es allemal.