Zum Hauptinhalt springen

Pionierarbeit in FreiensteinFirma Kyburz recycelt ihre Akkus selber

Elektrofahrzeughersteller Kyburz hat am Freitag eine Anlage in Betrieb genommen, mit der Akkus fast vollständig wiederverwertet werden können. Die Anlage ist landesweit einzigartig.

In dieser Anlage werden die Akkus in ihre Bestandteile zerlegt.
In dieser Anlage werden die Akkus in ihre Bestandteile zerlegt.
Foto: Paco Carrascosa

Seien es Elektroautos, -velos oder -trottinette – die E-Mobilität boomt. Allerdings hat die Sache einen Haken: Das Herstellen der Akkus ist aufwendig und benötigt viele Ressourcen, und das Recycling der Batterien steckt noch in den Kinderschuhen.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.