Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen
Werbung
Weiter nach der Werbung

Corona-Regeln im SportFitness, Tennis, Schwimmen: Was wieder erlaubt ist

Wieder offen: Fitnesscenter dürfen wieder Gäste empfangen. Sogar Gruppentrainings sind möglich, sofern nicht mehr als 15 Personen daran teilnehmen.
Weiter nach der Werbung
Weiter nach der Werbung

Fitness/Yoga

Hallen-Teamsportarten (z. B. Volleyball, Basketball, Futsal, Hockey, Handball)

Teamtrainings erlaubt, Spiele nicht (ausser NLA): Immerhin kleine Lockerungen für Volleyball und weitere Hallensportarten.

Fussball

Alles beim Alten: Im Regionalfussball ändert sich vorderhand nichts.

Kampfsport

Dürfen noch nicht kämpfen: Judokas und weitere Sportlerinnen, bei denen Körperkontakt nicht zu vermeiden ist.

Schwingen

Die Rückkehr der Bösen: Schwingfeste können wieder stattfinden. Pech haben hingegen die Amateure, die dürfen noch nicht einmal trainieren.

Golf

Viele Freiheiten: Golf kann wieder relativ unbedenklich ausgeübt werden.

Tennis outdoor

Grünes Licht: Der Interclub-Saison unter freiem Himmel steht nichts mehr im Weg.

Tennis indoor und Squash

Die meisten Squash-Plätze dürften weiterhin leer bleiben. Allerdings ist der Sport unter gewissen Voraussetzungen erlaubt.

Schwimmen

Die Schwimmbäder sind für Sportzwecke wieder geöffnet.

Leichtathletik

Achtung, fertig, los! Leichtathletik ist auch indoor wieder erlaubt.

Turnen

Auch Kunstturner dürfen wieder Wettkämpfe bestreiten.
14 Kommentare
Sortieren nach:
    Tina Baumann

    "Hallenbäder sind nun wieder geöffnet, es gilt eine Wasserfläche von 25 Quadratmetern pro Person." Das war wohl als Witz gedacht...