Zum Hauptinhalt springen

Bis zu 13 Kilometer Rückstau nach Motorradunfall

Der Autobahnabschnitt zwischen Bülach-Süd und Kloten-Nord in Richtung Zürich war heute Morgen über längere Zeit gesperrt. Dies führte zu starken Verkehrsbehinderungen.

Bülach-Süd staute sich am Mittwochmorgen der Verkehr.
Bülach-Süd staute sich am Mittwochmorgen der Verkehr.
Olivia Rigoni
mussten Wartezeiten von bis zu 30 Minuten in kauf nehmen.
mussten Wartezeiten von bis zu 30 Minuten in kauf nehmen.
Olivia Rigoni
waren auch die Feuerwehren Bülach, Bachenbülach-Winkel und Kloten im Einsatz.
waren auch die Feuerwehren Bülach, Bachenbülach-Winkel und Kloten im Einsatz.
Olivia Rigoni
1 / 5

Auf der A51 zwischen Bülach-Süd und Kloten-Nord in Fahrtrichtung Zürich ging heute Morgen gar nichts mehr. Der Grund: Gegen 5.20 Uhr ereignete sich auf der Flughafenautobahn, auf dem Gemeindegebiet Winkel, ein Motorradunfall. Nach Aussagen der Kantonspolizei hat der 36-jährige Motorradlenker den Unfall selbst verursacht. Er prallte gegen eine provisorische Metallleitplanke und stürzte zu Boden, wo er mit schweren Verletzungen liegen blieb. Ein Rettungsteam versorgte ihn vor Ort. Anschliessend wurde er mit einem Rettungshelikopter der Rega ins Spital geflogen.

Die Fahrbahn Richtung Bülach wurde für den Helikopter-Einsatz zwischen Kloten-Nord und Bülach-Süd kurzzeitig gesperrt. Deutlich länger dauerte die Sperrung in die andere Richtung: Der Autobahnabschnitt zwischen Bülach-Süd und Kloten-Nord in Richtung Zürich war bis 10 Uhr komplett gesperrt. Dies hatte auf den Strassen um den Flughafen Zustände zu Folge wie sie nur im Sommer am Gotthard herrschen. Der Stau, der sich vor der Autobahnausfahrt Bülach-Süd bildetete, führte gemäss Polizeiangaben zu einem 13 Kilometer langen Rückstau, der bis ins Rafzerfeld reichte.

Busausfälle und Verspätungen

Der Unfall hatte auch Auswirkungen auf die Hauptstrasse zwischen Embrach und Kloten. Wegen Verkehrsüberlastung stockte dort der Verkehr. Auch die Postautolinien 530 und 531, die zwischen Bülach und Flughafen verkehren, waren vom Verkehrschaos betroffen. Es kam zu Verspätungen bis zu einer halben Stunde, Anschlussbrüchen und Kursausfällen. So fiel beispielsweise die Fahrt der Linie 530 von 8.58 Uhr zwischen Flughafen und Bülach aus.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch