Zum Hauptinhalt springen

Preis für Schule Neftenbach «Forscherraum» erhält Auszeichnung

Die Begabungsförderung an der Primarschule Neftenbach hat einen Preis gewonnen. Das Schulprojekt «Neftorama» gehöre zu den zehn besten der Schweiz, sagt die Stiftung Educreators.

Im «Neftorama» können Kinder auch Schach spielen. Lehrerin Nina Madjdpour hilft mit.
Im «Neftorama» können Kinder auch Schach spielen. Lehrerin Nina Madjdpour hilft mit.
Foto: Heinz Diener

Ein Klassenzimmer an der Primarschule Auenrain in Neftenbach heisst seit dem Sommer 2019 «Neftorama». Es handelt sich dabei um ein «Forscheratelier», wie Nina Madjdpour (40) sagt. Sie ist die Leiterin des Projektes und unterrichtet in Neftenbach seit bald drei Jahren Förderunterricht für Begabte. «Das Neftorama ist ein Konzept zur Begabungsförderung für alle Kinder an unserer Schule», erklärt sie.

Nun ist ihr Schulprojekt zum Leuchtturm-Projekt gekrönt worden. Die Stiftung Educreators hat es zu einem der zehn besten Schulprojekte in der Schweiz gekürt und mit einem Preisgeld von 10’000 Franken bedacht. Eingereicht worden waren über 100 Projekte.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.