Zum Hauptinhalt springen

Neue Polizeiverordnung in WilaFreie Bahn für Sozialdetektive?

Mit einem neuen Artikel in der Polizeiverordnung will die Gemeinde Wila die Überwachung von Sozialhilfebezügern regeln. Die SP stellt sich dagegen.

Die Gemeinde Wila will Sozialhilfebezüger bei Verdacht auf Missbrauch weiterhin überwachen lassen können.
Die Gemeinde Wila will Sozialhilfebezüger bei Verdacht auf Missbrauch weiterhin überwachen lassen können.
Foto: Gaëtan Bally (Keystone)

Kommt in der Gemeinde Wila der Verdacht auf, dass jemand missbräuchlich Sozialhilfe bezieht, dann lässt die Gemeinde die Bezüger manchmal überwachen. Eine konkrete Zahl nennt Gemeindepräsident Hans-Peter Meier (SVP) zwar nicht, er sagt aber: «Wir hatten schon solche Fälle.» Und die Überwachung von Bezügern sei auch schon erfolgreich verlaufen. Sprich: Die Gemeinde fand so heraus, dass Gelder missbräuchlich bezogen wurden.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.