Zum Hauptinhalt springen

17-Jähriger verletzt mehrere Personen mit Beil

Ein Teenager hat am Sonntagabend mehrere Personen mit einem Beil angegriffen und verletzt. Nach kurzer Flucht konnte der lettische Staatsbürger verhaftet werden.

Eine Blutlache liegt vor einem Tankstellenshop in Flums. Hier hat ein 17-jähriger Lette am Sonntagabend mehrere Personen mit einer Axt attackiert und verletzt.
Eine Blutlache liegt vor einem Tankstellenshop in Flums. Hier hat ein 17-jähriger Lette am Sonntagabend mehrere Personen mit einer Axt attackiert und verletzt.
Keystone

Am Sonntagabend kurz nach 20 Uhr hat ein 17-jähriger Lette in Flums im Kanton St. Gallen auf dem Postplatz und in einem Tankstellenshop mehrere Personen mit einem Beil angegriffen und verletzt. Hinweise auf einen Terrorakt gibt es bisher keine.

Der junge Mann konnte durch die Kantonspolizei St.Gallen nach einem Schusswaffeneinsatz angehalten und festgenommen werden. Dabei wurde der mutmassliche Täter ebenfalls verletzt. Nach bisherigen Erkenntnissen handelt es sich um einen Einzeltäter. Zum jetzigen Zeitpunkt ist kein Bezug auf einen terroristischen Hintergrund festzustellen.

Nach Unfall verhaftet

Nach bisherigen Erkenntnissen der Kantonspolizei St. Gallen hat der 17-Jährige auf dem Postplatz mehrere Personen angegriffen. Dann flüchtete er mit einem entwendeten Auto und verunfallte mit diesem. Nach einer weiteren Flucht zu Fuss verletzte er in einem Tankstellenshop weitere Personen. Er konnte dort durch die Polizei nach einem Schusswaffengebrauch festgenommen werden.

Derzeit werden unter anderem die Angaben zu den verletzten Personen wie auch zum mutmasslichen Täter erhoben. Die Schwere der Verletzungen wird ebenfalls abgeklärt.

red

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch