Strom

Die Hochspannungsleitungen gehören eigentlich in den Boden

Der Quartierverein Dättnau-Steig findet mit seinem Anliegen beim Stadtrat ein Stück weit Gehör.

Ein Ärgernis: Die Hochspannungsleitungen in Dättnau.

Ein Ärgernis: Die Hochspannungsleitungen in Dättnau. Bild: PD

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Das Dättnau hat mit 3500 Einwohnern die Grösse eines mittleren Dorfes, ist ein dichtbebautes Stadtquartier und weiter hinten auch ein Naherholungsgebiet. Doch das Dättnau wird durchschnitten von gleich drei Hochspannungsleitungen. Ist der Stadtrat bereit, etwas dagegen zu unternehmen? Könnten die heutigen Freileitungen in den Brüttener Tunnel integriert werden? Mit Fragen wie diesen gelangte Renata Tschudi, Präsidentin des Quartiervereins Dättnau-Steig, gemeinsam mit einem Fachmann an den Stadtrat. Jetzt wurden dessen Antworten publik.

Zunächst dies: Die Freileitungen wurden gebaut, als das Dättnau noch deutlich weniger dicht bebaut war, so der Stadtrat. Und die Leitungen würden auch heute noch die Vorgaben betreffend nicht ionisierender Strahlung einhalten. Eine Erdverkabelung könne man nur dann erwirken, wenn wesentliche Änderungen an der Anlage geplant seien. Zurzeit sei das nicht der Fall.

Gleich zwei Gesprächsversprechen

Doch der Stadtrat sichert dem Quartier zwei Hilfestellungen zu: Das Baudepartement wird ermächtigt, mit Axpo und Swissgrid das Gespräch zu suchen. Der Verein hatte zunächst selber versucht, mit den Stromgiganten zu reden; doch sie akzeptieren nur Gemeinden als Gesprächspartner. Und der Stadtrat will auch die Tunnel-Idee mit den Netzbetreiberinnen besprechen.

Renata Tschudi ist mit diesen Antworten für den Moment zufrieden: «Wir haben zwei Ziele erreicht, nämlich dass das Baudepartement übernimmt, was uns verwehrt blieb: ein Gespräch mit den Netzbetreibern. Und dass die Idee der Kabelverlegung in den Tunnel diskutiert wird.» Vor allem freut sich Frau Tschudi auch über den letzten Satz im Brief. Darin versichert der Stadtrat, «dass er sich bei einer Änderung der Anlage dafür einsetzen wird, dass diese Leitungen erdverlegt werden».

Erstellt: 13.07.2019, 10:29 Uhr

Bonus-Angebote

Bonus-Angebote

Alle Bonus-Angebote im Überblick.

Kommentare