Zum Hauptinhalt springen

Alphütten-Feeling in der privaten Gondel

Käsefondue in einer Bergbahngondel? Das gibt es im Garten von Denise Furrer. Ein Testessen an einem Winterabend in Brütten.

«S Gondeli» steht im Garten von Denise Furrer. Sie bewirtet dort ein bis zweimal pro Woche Gäste.
«S Gondeli» steht im Garten von Denise Furrer. Sie bewirtet dort ein bis zweimal pro Woche Gäste.
Marc Dahinden

Die Kälte kriecht vom Boden her langsam die Beine hoch. Eine Heizung gibt es in der ausrangierten Gondel im Garten von Denise Furrer in Brütten nicht. Draussen zeigt das Thermometer etwa Null Grad an. Es hat leicht zu schneien begonnen. Wir frieren trotzdem nicht. Eine Decke und zwei Bettflaschen wärmen uns. Das Fondue-Caquelon, das auf der hölzernen Tischplatte vor uns steht, ist schnell leer.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.