Zum Hauptinhalt springen

Auch Kloten deklassiert den EHCW

Das Derby zwischen Kloten und dem EHC Winterthur verlief nur knapp acht Minuten ungewöhnlich. Da führten die Winterthurer 2:0. Am Ende aber stands 8:2 für Kloten.

Auch in Kloten war EHCW-Goalie Tim Guggisberg unter Dauerbeschuss. Hier versucht es Marc Marchon.
Auch in Kloten war EHCW-Goalie Tim Guggisberg unter Dauerbeschuss. Hier versucht es Marc Marchon.
Leo Wyden

Ob mans nach einem 2:8 glaubt oder nicht: Am Anfang spielte nur eine Mannschaft Eishockey, und das war der EHCW. Vier Grosschancen kreierten die Winterthurer in der Startphase, zwei davon nützten sie: Mark Lazarevs profitierte in der 6. Minute von einem Fehlpass Mark Marchons und brachte sein Team in Führung. Gut zwei Minuten später erhöhte Mike Küng mit einem abgelenkten Schuss im Powerplay auf 2:0.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.