Zum Hauptinhalt springen

Eine Pfarrerin für sechs Jahre

Seit Anfang Juli ist sie als Pfarr-Stellvertreterin in Dägerlen tätig. Und bereits ist klar: Christa Gerber wird der reformierten Kirchgemeinde im März zur Wahl vorgeschlagen.

In Dägerlen möchte sie eine Zeitlang bleiben: Die jurassische Pfarrerin Christa Gerber.
In Dägerlen möchte sie eine Zeitlang bleiben: Die jurassische Pfarrerin Christa Gerber.
Madeleine Schoder

Ein Engelsgesicht. Jugendliche Ausstrahlung, silbergraue Löckchen und verträumte blaue Augen. Christa Gerber, seit Anfang Juli Pfarr-Stellvertreterin in Dägerlen, ist indessen äusserst real. Sie kann gut zuhören. Und wenn sie an der Reihe ist, bringt sie ihre Gedanken präzis und anschaulich auf den Punkt. Die 41-jährige Theologin antwortet offen, aber besonnen. Das schafft Vertrauen. Aufgewachsen sei sie als Älteste von fünf Geschwistern im Kanton Jura, in der Gemeinde Les Breuleux. Heute lebt sie in Biel, 30 Kilometer vom Elternhaus entfernt. «Bei uns zuhause wurde der Glauben gelebt.» Vor dem Essen habe man zusammen gebetet. «Und wir lasen auch öfters gemeinsam in der Bibel», erinnert sie sich.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.