Zum Hauptinhalt springen

Bachser sollen Beitrag an Solaranlage leisten

Eine Solaranlage auf dem Werkgebäude wäre nicht rentabel, sagt der Gemeinderat. Wenn die Einwohner sie wirklich wollen, werden sie selber Geld locker machen müssen.

Die alte Dreschscheune wurde bereits abgerissen. Demnächst beginnt der Bau des neuen Werkhofgebäudes, das rund 900 000 Franken kostet.
Die alte Dreschscheune wurde bereits abgerissen. Demnächst beginnt der Bau des neuen Werkhofgebäudes, das rund 900 000 Franken kostet.
Sibylle Meier

Wenn die Bachser eine Solaranlage auf ihrem neuen Werkgebäude wollen, müssen sie sich an der Finanzierung beteiligen. In den nächsten zwei Wochen werden alle Einwohner ein Schreiben in Ihrem Briefkasten vorfinden, in dem sie gefragt werden, ob sie symbolisch ein Panel kaufen würden. Wie viel das kostet und wie viele Sponsoren nötig wären, damit die Anlage gebaut wird, ist noch nicht bekannt. Dies müsse man zuerst noch genau durchrechnen, sagte Gemeinderätin Isabelle Baltisser gestern.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.