Zum Hauptinhalt springen

«Das Verkehrspersonal läuft am Limit»

Mit Oldtimer-Lokomotiven feiert die Gewerkschaft des Verkehrspersonals im Hauptbahnhof Jubiläum, doch es gibt nicht nur Grund zum Jubeln.

Heute sind sie wieder im Hauptbahnhof Zürich zu besichtigen: Neue und alte Lokomotiven wie der rote Doppelpfeil «Churchill» (Bild von 2012). Die Lokführer-Rekrutierung gestaltet sich schwierig, heisst es bei der Gewerkschaft SEV.
Heute sind sie wieder im Hauptbahnhof Zürich zu besichtigen: Neue und alte Lokomotiven wie der rote Doppelpfeil «Churchill» (Bild von 2012). Die Lokführer-Rekrutierung gestaltet sich schwierig, heisst es bei der Gewerkschaft SEV.
Keystone

Der Anblick dürfte Bähnler-Herzen höherschlagen lassen: Im Hauptbahnhof Zürich sind am Donnerstag von 15 bis 19 Uhr Oldtimer-Züge zu besichtigen – auch mit Lokführern. Der rote Doppelpfeil «Churchill» ist auf den Gleisen 12 und 13 dabei, ebenso die Lok «Krokodil», ein Dampftriebwagen der Uerikon-Bauma-Bahn und ein alter Triebwagen der Sihltal-Zürich-Uetlibergbahn (SZU).

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.