Zum Hauptinhalt springen

Den Match im Mitteldrittel verloren

In Olten war schon nach 40 Minuten klar, dass der EHCW nicht zurückkehren würde auf die Siegesstrasse. Vier Tore kassierte er im Mitteldrittel, am Ende verlor er 2:6 (1:0, 0:4, 1:2).

Unter Druck: EHCW-Goalie Tim Guggisberg blieb in dieser Situation Sieger.
Unter Druck: EHCW-Goalie Tim Guggisberg blieb in dieser Situation Sieger.
André Griffel

20 Minuten lang war im Oltener Kleinholz nur schwer zu erkennen, wer das Spitzenteam war und wer nicht. Der EHCW führte gar dank eines Tores von Anton Ranov 1:0. Danach änderte sich aber alles rasant. Olten drehte auf und kehrte den Match nachhaltig. Cason Hohman glich in der 23. Minute aus, als er im Slot nicht eng genug bewacht wurde. Das hätten die Winterthurer noch verschmerzen können, nicht aber den Doppelschlag in der 29. und 30. Minute. Innert 43 Sekunden zog Olten dank Treffern von Lukas Haas und Bryce Gervais auf 3:1 davon, Tim Grossniklaus machte in der 38. Minute gar das 4:1.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.