Zum Hauptinhalt springen

Ein Schritt aus der Verunsicherung

Nach fünf Niederlagen in Serie gewinnt der EHCW in Biasca 4:3. Die entscheidende Figur war Zack Torquato, der das 3:2 magistral vorbereitete und das 4:3 im Powerplay selber erzielte.

Zack Torquato erzielte im Powerplay das entscheidende Tor für den EHCW.
Zack Torquato erzielte im Powerplay das entscheidende Tor für den EHCW.
Heinz Diener

Es war eine heikle Situation: Da hatte der EHCW den Match gegen die Ticino Rockets klar dominiert, doch da unterlief Lucas Bachofner ein Flüchtigkeitsfehler. Joël Neuenschwander profitierte und glich zehn Minuten vor Schluss zum 3:3 aus. Den Winterthurern drohte der Lohn für eine stark verbesserte Leistung zu entgleiten. Doch dann kassierte Giona Bionda eine Spieldauer-Disziplinarstrafe. Schon im ersten Einsatz der fünfminütigen Überzahl gelang Zack Torquato das 4:3, das doch noch den Sieg bedeutete. Am Ende hielt ihn Goalie Tim Guggisberg fest, der noch zwei «Big Saves» zeigen musste.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.