Zum Hauptinhalt springen

Der FCW kann zuhause nicht gewinnen

Der FC Winterthur verliert gegen Super-League-Absteiger Vaduz 0:1 und wartet weiter auf einen Sieg im eigenen Stadion.

Die Winterthurer unterliegen dem FC Vaduz 0:1.
Die Winterthurer unterliegen dem FC Vaduz 0:1.
Marc Dahinden

Der FC Winterthur wartet in dieser Saison weiter auf einen Sieg vor heimischem Publikum. Das 0:1 gegen Super-League-Absteiger Vaduz war im siebenten Heimspiel bereits die vierte Niederlage.

Obwohl die Hausherren das Geschehen in der zweiten Halbzeit grösstenteils dominierten und zahlreiche Chancen vergaben, blieb der einzige Treffer den Gästen aus dem Liechtenstein vorbehalten. Marco Devic erzielte in der 77. Minute das Siegtor für Vaduz.

FCW-Tor aberkannt

Elf Minuten zuvor war ein Tor des FCW-Stürmers Silvio aberkannt worden. Die Winterthurer müssen sich den Vorwurf gefallen lassen, wieder gegen einen Gegner nicht gepunktet zu haben, der in Reichweite gewesen wäre. Doch wer im eigenen Stadion in sieben Heimspielen nur drei Tore erzielt, muss sich nicht wundern, im Tabellenkeller zu stehen. Zumindest bis am Montag ist der FCW Schlusslicht.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch