Zum Hauptinhalt springen

Der neue EHCW-Coach heisst Teppo Kivelä

Der EHC Winterthur verpflichtete für die kommende Saison Teppo Kivelä als neuen Headcoach. Der 52-jährige Finne war die letzten drei Jahre für Fassa in der Alps League verantwortlich.

Teppo Kivelä soll beim EHCW eine neue Mentalität implementieren.
Teppo Kivelä soll beim EHCW eine neue Mentalität implementieren.
zVg

Teppo Kivelä unterschrieb beim EHCW einen Vertrag für ein Jahr. Die Wege des ehemaligen finnischen Nationalspielers kreuzten sich auch mit denen von Stefan Mair, dem Coach beim HC Thurgau. In der Saison 2016/17 waren die beiden zusammen für das italienische Nationalteam verantwortlich, Mair als Chef und Kivelä als Assistent.

Bei der ersten Begegnung mit dem Finnen waren sie sich beim EHCW rasch klar darüber, dass Kivelä der Mann ist, den der Klub braucht. «Ich hatte von Anfang an ein gutes Gefühl», sagte Geschäftsführer Urban Leimbacher. «Kivelä ist ein Mann mit einem Plan und er hatte auf alle unsere Fragen eine gute Antwort.» Was Leimbacher von ihm erwartet: «Er kann mit jungen Spielern umgehen und ist sich gewohnt, ein Low-Budget-Team zu führen. Vor allem soll er die Mentalität im Team ändern.» In die Richtung eben, die die EHCW-Führung sehen will: Ein Team, das sich zum Club bekennt und sich zerreisst. Weil er in der momentanen Situation nicht aus Italien ausreisen kann, steckt Kivelä in Fassa fest. Wann er nach Winterthur kommen kann, ist offen. Geplant ist aber: Möglichst bald.

Zwei Neuzugänge

Darüber hinaus gab der EHCW am Freitag zwei Transfers bekannt: Von Ajoie kommt Stürmer Fabio Arnold (24) nach Winterthur, ein Mann aus der Nachwuchsabteilung der ZSC Lions. Und aus dem Nachwuchs von Biel wechselt der 20-jährige Verteidiger Marius Schwegler. Beide unterschrieben für ein Jahr. Den EHCW verlassen wird Verteidiger Silvio Schmutz. Er spielt künftig für den EHC Basel in der Mysports League.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch