Zum Hauptinhalt springen

Die 105-Jährige, deren Geburtstag vergessen ging

Die älteste Winterthurerin hat zu ihrem Geburtstag keinen Blumenstrauss erhalten. Die Stadt spricht von einem Versehen. Stadtrat Josef Lisibach eilte heute ins Alterszentrum Adlergarten, um persönlich zu gratulieren.

Die Stadt holt Verpasstes nach: Die Älteste Winterthurerin Johanna Albertin-Eberle strahlt mit dem doch noch überreichten Blumenstrauss und Stadtrat Josef Lisibach um die Wette.
Die Stadt holt Verpasstes nach: Die Älteste Winterthurerin Johanna Albertin-Eberle strahlt mit dem doch noch überreichten Blumenstrauss und Stadtrat Josef Lisibach um die Wette.
Stadt Winterthur

105 Jahre alt wurde Johanna Albertin-Eberle kürzlich. Doch an ihrem Geburtstag war nicht alles wie immer in den letzten Jahren. Der Blumenstrauss und die Karte der Stadt, mit denen die ältesten Einwohner geehrt werden, blieb aus. Johanna Albertin-Erle war enttäuscht, ihre Tochter und einige Bekannte sogar aufgebracht – und so erfuhr schliesslich auch die Stadt vom Versäumnis.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.