Zum Hauptinhalt springen

Die Schlacht um den Schlachthof

Die Stadt Zürich hat die Debatte um die Zukunft des Schlachthof-Areals lanciert. Ob hier künftig noch geschlachtet wird, ist umstritten.

Die Haupthalle des 1909 eröffneten Zürcher Schlachthofs steht unter Denkmalschutz.
Die Haupthalle des 1909 eröffneten Zürcher Schlachthofs steht unter Denkmalschutz.
Matthias Scharrer

Für Ronny Hornecker, Verwaltungsratspräsident der Schlachtbetriebe Zürich AG und Inhaber einer Zürcher Metzgerei, ist der Fall klar: «Es ist für uns existenziell, dass es den Schlachthof Zürich auch in Zukunft noch gibt.» Regionale Produkte seien gefragt. «Da kann es doch nicht sein, dass hiesige Bauern ihr Vieh nach Oensingen oder St. Gallen fahren müssen.» Allein in der Stadt Zürich sei ein Dutzend Privatmetzgereien auf den Schlachthof angewiesen.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.