Zum Hauptinhalt springen

Dieser Sieg war überfällig

Erstmals seit über drei Jahren, nach elf vergeblichen Anläufen, gewann der FCW wieder mal ein Derby gegen Schaffhausen. Das 3:1 war auch der erste Dreier im neuen Stadion des FCS.

Luka Sliskovic brachte den FCW per Foulpenalty 1:0 in Führung.
Luka Sliskovic brachte den FCW per Foulpenalty 1:0 in Führung.
Heinz Diener

Für die einen, die Schaffhauser, wars nach neun sieglosen Spielen und erst einem Punkt aus vier Matches unter ihrem neuen Trainer Jürgen Seeberger ein bedeutender Match im Abstiegskampf. Für den FCW ging es – nach fünf Spielen ohne Sieg und zuletzt gar drei Niederlagen – darum, sich doch noch im Kampf um den Barrageplatz in Erinnerung zu rufen. Denn mag man auch sagen, Servette und Lausanne seien eigentlich stärker als der FCW – so braucht das nicht zu heissen, die Winterthurer sollten nicht so lange wie möglich ernsthafter Rivale vor allem der Waadtländer sein.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.