Zum Hauptinhalt springen

Ein Sieg für fast 5000

Dass der FCW die Saison als Vierter der Challenge League beenden würde, war seit geraumer Zeit klar. Nun gewann er auch noch den letzten Match – gegen den Nachbarn Schaffhausen 3:2 (2:1).

Taulant Seferi erzielte mit diesem Schuss das 3:1 für den FCW.
Taulant Seferi erzielte mit diesem Schuss das 3:1 für den FCW.
Heinz Diener

In der Endphase fiel das Spiel des FCW ziemlich auseinander, gewiss auch wegen der vier Wechsel, die Trainer Ralf Loose vorgenommen hatte. Aus einem 3:1, das im Verhältnis zu den Torchancen ein zu knappes Ergebnis war, wurde in der 81. Minute ein 3:2. Die Schaffhauser schnupperten also noch an einem Punktgewinn. Gut genug, den in extremis zu erzwingen, waren sie allerdings nicht. Und so endete eine gute, teils sehr gute Saison des FCW mit einem Sieg vor 4900 Zuschauern gegen den Nachbarn aus Schaffhausen. Die wieder bemerkenswert grosse FCW-Gemeinde war festlich gestimmt und mit dem Ausgang zufrieden, auch wenn ihr gegen Ende der Veranstaltung nicht mehr dasselbe geboten worden war wie in der ersten Stunde. Immerhin, statistisch gabs zum Abschluss noch einen Saisonrekord: Erstmals unter Trainer Ralf Loose gewann der FCW dreimal in Folge!

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.