Zum Hauptinhalt springen

Eine Energiegeladene erholt sich

16 Jahre lang war Bea Pfeifer in Rickenbach politisch aktiv. Ab Juli ist für die ehemalige Schul- und Noch-Gemeindepräsidentin Schluss. Mit ein Grund dafür sind zu schöne Ferien.

Die Rickenbacher Gemeindepräsidentin Bea Pfeifer übergibt ihr Amt Ende Juni nach acht Jahren an ihren Nachfolger Robert Hinnen.
Die Rickenbacher Gemeindepräsidentin Bea Pfeifer übergibt ihr Amt Ende Juni nach acht Jahren an ihren Nachfolger Robert Hinnen.
Enzo Lopardo

Mit ihrem Rücktritt als Gemeindepräsidentin von Rickenbach hat die 59-jährige Bea Pfeifer (SVP) alle überrascht – auch sich selbst.

Noch im November war für sie klar, dass sie bei den Neuwahlen im April wieder antreten wird. Doch die Festtage über Neujahr waren schön. Zu schön. «Ich habe diese Ferien so genossen», sagt sie. Als Pfeifer ein paar Tage später auf dem Heimweg von ihrer 100-Prozent-Stelle als Schulverwalterin in Hombrechtikon war, kam ihr in den Sinn: «Oh, ich muss noch Beschlüsse unterschreiben.» Müssen. Dieses Wort drängte sich erstmals in den Vordergrund, nach 16 Jahren Politik.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.