Zum Hauptinhalt springen

«Er hat Teile unserer Altstadt vor dem Abriss gerettet»

Blocher, Pedergnana, Arbenz: Das sagen Weggefährten über Bruno Stefanini, der am Freitagmorgen im Alter von 94 Jahren gestorben ist.

Martin Gmür
Pearl Pedergnana, Alt-Stadträtin Winterthur (2001-2014)
Pearl Pedergnana, Alt-Stadträtin Winterthur (2001-2014)

«Er hat unsere Anerkennung verdient»

Man könnte fast sagen: Bruno Stefanini hat Teile unserer Altstadt vor dem Abriss gerettet. In einer Zeit, in der überall der Gedanke vorherrschte, niemand wolle mehr in Altstädten wohnen und die Einkäufe würden alle in Einkaufszentren erledigt, da kaufte Bruno Stefanini viele Altstadthäuser. In den letzten Jahren begann er dann, manche von ihnen aufwändig zu sanieren. Ich glaube, wir hatten in Winterthur wegen seiner Art auch weniger Probleme mit der Hausbesetzerszene: Wurde ein Haus besetzt, schloss er mit den Besetzern oft eine Nutzungsvereinbarung ab. Deshalb liefen Besetzungen oft weniger heftig ab als in Zürich. Ich habe Bruno Stefanini zudem als unterhaltsamen und geistreichen Menschen kennengelernt, er konnte auch galant sein. Und ich schätzte es sehr, dass er vielen Menschen mit dünnem Portemonnaie günstigen Wohnraum angeboten hat.»

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.

Abo abschliessen