Neftenbach

Er sang sich von Null auf Platz zwei

Michel Truog ist zwar «nur» Zweitplatzierter von «Deutschland sucht den Superstar». Im Zuschauer-Voting blieb er deutlich hinter der Favoritin Marie Wegener zurück. Doch der Neftenbacher kann stolz auf sich sein.

Ist trotz fehlender Bühnenerfahrung bei «DSDS» bis ins Finale gekommen: Michel Truog.

Ist trotz fehlender Bühnenerfahrung bei «DSDS» bis ins Finale gekommen: Michel Truog. Bild: pd

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

«Hallo, wie geht’s?», fragt Michel Truog zu Beginn des Telefoninterviews munter. Dafür steht eigentlich die Frage nach seinem Befinden am Tag nach dem grossen Finale bei «Deutschland sucht den Superstar» im Zentrum. «Es hat nicht ganz gereicht, aber ich gönne Marie den Sieg von Herzen, sie hat es verdient.» Marie und er hätten sich im Vorfeld immer gesagt: «Du wirst Superstar», erzählt der erfolgreiche Zweitplatzierte.

Der 26-jährige Neftenbacher musste sich am Samstagabend klar von Marie Wegener geschlagen geben. Die 16-jährige Duisburgerin setzte sich mit ihrem von Juror und Produzent Dieter Bohlen geschriebenen Titel «Königlich» deutlich gegen ihn sowie Michael Rauscher und Janina el Arguioui durch.

Die bisher jüngste Gewinnerin des Wettbewerbs galt schon vor dem Finale als die klare Favoritin. Mit 64,42 Prozent der Stimmen haben die Zuschauer sie zur neuen «DSDS»-Gewinnerin gewählt. Michel Truog erhielt 15,78 Prozent, Michael Rauscher 10,91 und Janina 8,89 Prozent. Marie kassiert nun eine Prämie von 100 000 Euro und erhält einen Plattenvertrag mit Universal.

«Ich freue mich auf alles, was noch kommt.»Michel Truog, 
DSDS-Zweitplatzierter

Wie es gewesen sei, gegen eine so klare Favoritin anzutreten? «Ich dachte, es wird schlimmer», räumt der Sänger ein. «Klar, mein Gesichtsausdruck sah während der Sendung nicht immer so glücklich aus, aber ich bin zufrieden.»

«Alles richtig gemacht»

Obwohl sich Truog mit der für ihn geschriebenen Pop-Ballade «Und sie rennt» im Finale beim Zuschauer-Voting nicht durchsetzen konnte, war die Jury des Lobes voll für den Auftritt des Schweizers. «Du hast hier wirklich alles rausgerissen, was man kann. Alles richtig gemacht, super!», sagte Bohlen, der Truog als «meinen Sohn, der mich nie enttäuscht hat» bezeichnete. Bereits beim Casting hatte er ihm die Goldene CD als Ticket für Südafrika überreicht.

Der Schweizer, der am Anfang der Castingshow mit Songs der Backstreet Boys punktete, hatte am Samstag aber kein durchgehend leichtes Spiel. Die beiden Jurorinnen, Glasperlenspiel-Sängerin Carolin Niemczyk und Schlagersängerin Ella Endlich, meckerten an seiner ersten Performance, Tim Bendzkos «Am seidenen Faden», herum. Er sei am Anfang nur statisch dagestanden und habe teils die Töne verfehlt. Chefjuror Bohlen konterte, die beiden hätten keine Ahnung. «Das muss man doch aufbauen, das nennt man Dramaturgie.» Michel habe sich enorm weiterentwickelt.

«Das muss man akzeptieren»

Truog sagt zur Kritik der beiden Jurorinnen: «Das muss man akzeptieren.» Bohlen habe ihm nach dem Auftritt gesagt: «Du bist sicher Zweiter, ich bin stolz auf Dich.» Er finde es toll, wie viele Leute ihn unterstützt hätten. «Ich freue mich auf alles, was noch kommt.»

Gestern war der Sänger noch mit Interviews verplant. Danach reiste er zurück in die Schweiz. «Ich will nun vor allem meine Single promoten.» Das erste Echo darauf sei sehr gut. Wie es mit seiner Maurerlehre, die er bis August sistiert hat, weitergeht, kann er im Moment noch nicht sagen. Jetzt wolle er so schnell wie möglich an die starke Fernseh- und Medienpräsenz anknüpfen, die er in den letzten Wochen durch «DSDS» erhalten habe.

Weitere Informationen zu Michel Truogs Song «Und sie rennt» finden Sie hier: Link (Der Landbote)

Erstellt: 06.05.2018, 15:43 Uhr

Etwas gesehen, etwas geschehen?

Haben Sie etwas Spannendes gesehen oder gehört?
Schicken Sie uns ihr Bild oder Video per E-Mail an webredaktion@landbote.ch oder informieren Sie uns telefonisch unter der Nummer 052 266 99 85. Mehr...

Bonus-Angebote

Bonus-Angebote

Alle Bonus-Angebote im Überblick.

Kommentare

Inserieren

Anzeigen online aufgeben
Inserate einfach online aufgaben