Zum Hauptinhalt springen

«Es reicht heute nicht mehr, nur eine Beiz aufzustellen»

Die Dorfet in Oberi stand erneut im Zeichen der Römer. Ein Spagat zwischen echtem Geschichtsbewusstsein und fasnächtlich anmutender Aufmachung.

Rom ist weit weg von Oberi. Gemäss dem Wegweiser, der am Wochenende an der Römerstrasse stand, genau 689 Kilometer. Doch das OK der Oberwinterthurer Dorfet will wieder am altrömischen Lebensstil anknüpfen und hat den Anlass in Römerfest umbenannt. «Die Dorfet hat nur eine Zukunft, wenn wir aktiv bleiben und etwas ausprobieren», sagt Dieter Müller vom Ortsverein. «Damit die Leute kommen, reicht es heute nicht mehr, einfach eine Beiz aufzustellen.»

Von Africanus bis zum Provokator Ajax: Der Moderator stellt die Gladiatoren vor. Video: maf

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.