Zum Hauptinhalt springen

«Es werden wieder mehr Geschichten erzählt»

Seit Anfang Jahr ist Nadine Wietlisbach ­Direktorin des Fotomuseums Winterthur, das in diesem Jahr 25 Jahre alt wird. Was sind derzeit die wichtigsten Trends in der Fotografie und wo will Wietlisbach Schwerpunkte setzen?

Die Direktorin des Fotomuseums, Nadine Wietlisbach, vor einem Bild von Balthasar Burkhard (1944 bis 2010). Die Retrospektive wird bis 21. Mai im Fotomuseum gezeigt.
Die Direktorin des Fotomuseums, Nadine Wietlisbach, vor einem Bild von Balthasar Burkhard (1944 bis 2010). Die Retrospektive wird bis 21. Mai im Fotomuseum gezeigt.
Marc Dahinden

Frau Wietlisbach, fotografieren Sie selber?Nadine Wietlisbach: Ja, mit dem Smartphone, wie ein Grossteil der Menschen heutzutage, und ohne künstlerischen Anspruch. Wenn ich zum Beispiel eine Nachricht sende, dann oft mit einem Foto.

Machen Sie auch Selfies?Habe ich auch schon gemacht. Aber meine Instagram- und Facebook-Accounts sind nicht überschwemmt damit.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.