Winterthur

FDP spricht sich mit Dreivertels-Mehr für GLP-Steiner aus

Die Winterthurer Liberalen empfehlen erstmals die Grünliberalen in einem Stadtratswahlkampf. Annetta Steiner darf sich zusätzlich über finanzkräftige Unterstützer freuen.

Annetta Steiner, hier bei einem früheren Fototermin im Skills-Park, hat neuerdings den Segen der Liberalen. Bild: Madeleine Schoder

Annetta Steiner, hier bei einem früheren Fototermin im Skills-Park, hat neuerdings den Segen der Liberalen. Bild: Madeleine Schoder

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Die FDP der Stadt Winterthur hat an der gestrigen ausserordentlichen Parteiversammlung im Hotel Banana City einen für die Partei historischen Entscheid gefällt: Erstmals unterstützen die Liberalen eine grünliberale Stadtrats-Kandidatin. Annetta Steiner soll bei der Ersatzwahl am 7. Juli für die scheidende Yvonne Beutler (SP) aus Sicht der FDP das Rennen machen.

Laut FDP-Präsident Dieter Kläy war es ein Entscheid, der länger diskutiert werden musste. Gegen 75 Prozent der Anwesenden sprachen sich schliesslich für Steiner aus. Der Rest plädierte dafür, dass die FDP keine Wahlempfehlung abgibt. Zuvor waren alle drei bisher bekannten Kandidierenden angehört worden, neben SP-Mann Kaspar Bopp also auch der EDU-Politiker Zeno Dähler.

Kein Geld, aber Empfehlungen

«Wir wollen in diesem Wahlkampf Position beziehen», sagt Dieter Kläy. «Und wir spüren bei Annetta Steiner eine inhaltliche Nähe und haben die Arbeit mit ihr im Gemeinderat immer geschätzt.» Dass Annetta Steiner nach einer erfolgreichen Wahl der FDP selber bei den Gesamterneuerungswahlen 2022 gefährlich werden könnte, glaubt Kläy nicht. «Was dann sein wird, ist sowieso noch völlig offen. Klar ist nur, dass wir sicher wieder mit zwei FDP-Exponenten antreten werden.»

Ein Wermutstropfen für Annetta Steiner: Geld erhält sie von der FDP nicht. Die Unterstützung wird sich laut Dieter Kläy auf «öffentliche Empfehlungen» beschränken: FDP-Mitglieder treten beispielsweise Steiners Komitee bei und online werden unter anderem Testimonials für die GLP-Frau geschaltet.

HAW spendet niedrige vierstellige Summe

Am Mittwochmorgen wurde zudem bekannt, dass auch die Wirtschaftsverbände Annetta Steiner unterstützen. Die Handelskammer und Arbeitgebervereinigung Winterthur HAW empfiehlt Steiner und schreibt in einer Mitteilung: «Im Gemeinderat setzt sie sich für eine nachhaltige und konstruktive Finanzpolitik ein.» Vor einigen Tagen führte die HAW mit Steiner ein Hearing durch. Es blieb das einzige, denn die anderen beiden Kandidaten hätten sich gar nicht um eine Unterstützung der HAW bemüht.

Laut HAW-Präsident Thomas Anwander werden die Wirtschaftsverbände Steiner finanziell «im bescheidenen Rahmen» unterstützen. Anwander spricht von einer niedrigen vierstelligen Summe. Bei Gesamterneuerungswahlen waren die von der HAW gesprochenen Wahlkampf-Summen für die bürgerlichen Kandidaten jeweils grosszügiger.

Die HAW hatte bereits 2017 den erfolglosen GLP-Wahlkampf von Michael Zeugin unterstützt, damals aber auch gleichzeitig den SVP-Kandidaten Daniel Oswald empfohlen.

Es ist nun das erste Mal, dass die Wirtschaftsverbände einzig eine GLP-Kandidatin unterstützen. In der Medienmitteilung fokussieren die Verbände vor allem auf die Finanzpolitik Steiners. «Es ist uns aber auch bewusst, dass ein Stadtrat mit Steiner beispielsweise bei Verkehrsfragen nicht immer in unserem Sinne entscheiden könnte», sagt Anwander.

EVP entscheidet am Mittwochabend

Bei der kommenden Wahl vom 7. Juli wird Annetta Steiners Gegenkandidat Kaspar Bopp (SP) von den Grünen unterstützt. Die SVP hat für die kommenden Wahlen Stimmfreigabe beschlossen, ebenso die CVP. Dies obwohl der Fraktionskollege von der CVP, der EDU-Mann Zeno Dähler, ebenfalls antritt. Die EVP entscheidet am Mittwochabend über eine allfällige Unterstützung.

Erstellt: 29.05.2019, 13:00 Uhr

Artikel zum Thema

«Die Konkurrenten sind nicht wählbar»

Stadtrat Winterthur EDU-Gemeinderat Zeno Dähler will sich als Alternative zu Annetta Steiner (GLP) und Kaspar Bopp (SP) im Wahlkampf um den frei werdenden Stadtratssitz positionieren. Er sehe etwa die Klimafrage völlig anders. Mehr...

SP bestätigt Kaspar Bopp als Stadtratskandidat

Stadtratswahlen Die SP Winterthur hat am Dienstag an der Mitgliederversammlung die Nomination von Kaspar Bopp als Stadtratskandidat bestätigt. Mehr...

Der sechste Anlauf der Grünliberalen: Annetta Steiner solls richten

Winterthur Die abtretende Gemeinderatspräsidentin ist für den 7. Juli als Stadtratskandidatin vorgeschlagen. Mehr...

Abo

Eine für alle. Im Digital-Abo.

Den Landboten digital ohne Einschränkung nutzen. Für nur CHF 25.- pro Monat.
Jetzt abonnieren!

Kommentare

Blogs

Michèle & Friends Midlife-Crisis? Nehm ich!

Von Kopf bis Fuss Diese Frau erinnert sich an alles

Bonus-Angebote

Bonus-Angebote

Alle Bonus-Angebote im Überblick.