Zum Hauptinhalt springen

Frühzeitig Begeisterung wecken

Die Vorlesungen für Primarschüler an der Kinderuni sind eine Erfolgsgeschichte. Im Oktober startet das neue Semester.

Beim Besuch von Claude Nicollier im Jahr 2013 hingen ihm manche Kinder geradezu an den Lippen.
Beim Besuch von Claude Nicollier im Jahr 2013 hingen ihm manche Kinder geradezu an den Lippen.
Heinz Diener

Bei Kindern Begeisterung wecken für naturwissenschaftliche Phänome, ist Peter Lippuners Anliegen. Deshalb hat der Präsident der Naturwissenschaftlichen Gesellschaft Winterthur (NGW) gemeinsam mit dem Vorstand vor sechs Jahren die Kinderuniversität ins Leben gerufen. Zuerst sei man unsicher gewesen, ob die 300 Plätze im Hörsaal nicht zu viel wären. Die Befürchtung war unnötig, jedes Jahr müssen Kinder abgewiesen werden. Es sei toll zu erleben, wie sich die 4.-6. Klässler für durchaus schwierige Themen begeistern können, sagte Lippuner an der gestrigen Medienorientierung. Wichtig sei es, ihre Neugier zu wecken und auch einmal technische Alltagsphänomene zu erklären. So geht es beispielsweise im ersten Vortrag um das Innenleben des Handys. Auch Tiere würden bei allen Kindern immer gut ankommen.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.