Zum Hauptinhalt springen

Gemeinde will auf Solarstrom setzen

Auf dem Werkhof in Neftenbach wird Strom mithilfe der Sonne produziert. Dieses Jahr will die Gemeinde weitere Fotovoltaikanlagen installieren.

Die neue Solaranlage auf dem Dach des Werkgebäudes umfasst 119 Quadratmeter.
Die neue Solaranlage auf dem Dach des Werkgebäudes umfasst 119 Quadratmeter.
Marc Dahinden

Etwa neun Prozent der 2250 Privathaushalte in Neftenbach können durch Solarstrom versorgt werden, wenn man von einem jährlichen Verbrauch von 4000 Kilowattstunden ausgeht. Dies sagt Liegenschaftssekretär Peter Leu. Der Sonnenstrom wurde bis September letzten Jahres von 62 Solaranlagen produziert, meist auf privaten Häusern. Doch dann ging auch ein erstes grösseres Sonnenkraftwerk auf einem Gebäude der Gemeinde in Betrieb. Die 119 Quadratmeter grosse Anlage befindet sich auf dem Dach des Werkhofs und verfügt über eine Leistung von 21,9 Kilowatt.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.