Zum Hauptinhalt springen

Gemeinderat Geering lässt nicht locker in der Garderoben-Sache, doch es herrscht Eiszeit

In der Zielbauarena hat es zu wenig Garderoben für all die Eissportler. Das Problem ist allseits bekannt und anerkannt. Doch Wille und Geld für mehr Garderoben fehlen. Ein CVP-Gemeinderat macht nun Druck – und steht selber ein bisschen im Abseits.

Den Eisportlern fehlen Garderoben: NHL Spieler Mirco Müller zu Besuch im Nachwuchs Camp des EHC Winterthurs in der Eishalle.
Den Eisportlern fehlen Garderoben: NHL Spieler Mirco Müller zu Besuch im Nachwuchs Camp des EHC Winterthurs in der Eishalle.
Madeleine Schoder

Schon vor einem Jahr hatte Andreas Geering, CVP-Gemeinderat und Parteipräsident, Alarm geschlagen: Die beiden grossen Eissportvereine Winterthurs, der EHCW und der WSC, haben einen derartigen Zulauf, dass nicht nur die Eisfläche knapp ist, sondern auch die Zahl der Garderoben in der Eishalle Deutweg. Auch Eltern erzählten dem «Landboten» von unhaltbaren Situationen beim Umziehen.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.