Zum Hauptinhalt springen

Georgische Diebesbande in Winterthur verurteilt

In einem Fall von organisierter Kriminalität müssen alle vier Beschuldigten mehrere Jahre ins Gefängnis.

Kein alltäglicher Fall: In Winterthur wurde eine organisierte kriminelle Bande verurteilt.
Kein alltäglicher Fall: In Winterthur wurde eine organisierte kriminelle Bande verurteilt.

Das Winterthurer Bezirksgericht hat vier Mitglieder einer georgischen Diebesbande wegen banden- und gewerbsmässigen Diebstahls schuldig gesprochen. Die drei Männer müssen für 40 Monate ins Gefängnis, die mehrfach vorbestrafte Frau für 52 Monate. Sie gilt als Kopf der Bande.

Anschliessend werden sie für sieben Jahre des Landes verwiesen. Das Gericht folgte beim Urteil in weiten Teilen den Anträgen der Zürcher Staatsanwaltschaft II für organisierte Kriminalität.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.