Zum Hauptinhalt springen

Gewürgt, bedroht, geschlagen: Szenen einer gewalttätigen Ehe

Vor Bezirksgericht stand letzte Woche ein Mann, der seine Ehefrau während mehr als 10 Jahren bedroht, geschlagen und gewürgt hatte – bis diese zur Polizei flüchtete.

Das Opfer, eine Mutter von zwei Kindern, musste fast wöchentlich körperliche Übergriffe über sich ergehen lassen.
Das Opfer, eine Mutter von zwei Kindern, musste fast wöchentlich körperliche Übergriffe über sich ergehen lassen.
Thomas Egli

Die zwei Noch-Eheleute, die letzte Woche vor Bezirksgericht standen, haben sich seit über einem Jahr nicht gesehen und wurden auch im Gerichtssaal getrennt angehört. Nach elf Ehejahren war die knapp 40-jährige Frau im April 2017 zur Stadtpolizei Winterthur gegangen, und hatte ihren Mann angezeigt. Seither leben sie und ihre zwei Kinder an einem geheimen Ort.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.