Zum Hauptinhalt springen

HCR und Red Ants schaffen das Break

Gleich beide Winterthurer Unihockey-Clubs überraschten zum Playoff-Auftakt positiv: Bei den Männern gewann Rychenberg auswärts gegen Malans 5:4 nach Verlängerung, bei den Frauen siegten die Red Ants in Kloten 5:4 in der regulären Spielzeit.

Patrik Dóža traf für Rychenberg nach 17 Sekunden der Verlängerung zum 5:4.
Patrik Dóža traf für Rychenberg nach 17 Sekunden der Verlängerung zum 5:4.
Urs Kindhauser/Archiv

Für den HC Rychenberg begann das Playoff in Maienfeld so, wie die Vorgeschichte hatte vermuten lassen. Zum einen ging die Partie auf Anraten der kantonalen Behörden ohne Zuschauer über die Bühne, zum anderen befleissigten sich beide Teams einer vorsichtigen Herangehensweise. Um sofort in die Playoffs hineinzufinden, ging es zuallererst darum, in den Defensiv den Zugriff aufs Geschehen zu gewinnen und möglichst wenige Fehler zu begehen.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.