Zum Hauptinhalt springen

Hinschauen und richtig handeln üben

Die neue Präventionskampagne «HEH!» der Stadtpolizei Zürich und der VBZ will die Zivilcourage fördern. Die Polizei wird mit einer Beratungsstation unterwegs sein, wo man seine Reaktion üben kann.

Teil der Präventionskampagne "HEH! Hinschauen! Einschätzen! Handeln!" der Stadtpolizei und der VBZ sind Plakate und Geschichte von Protagonisten, die mit gutem Beispiel vorangehen.
Teil der Präventionskampagne "HEH! Hinschauen! Einschätzen! Handeln!" der Stadtpolizei und der VBZ sind Plakate und Geschichte von Protagonisten, die mit gutem Beispiel vorangehen.
PD

Alle schauen isoliert auf ihr Handy. Keiner nimmt wahr, was um ihn herum passiert, auch wenn jemand beleidigt oder angegriffen würde. So skizziert Rolf Nägeli, Chef Kommissariat Prävention bei der Stadtpolizei Zürich eine morgendliche Szene an der Bushaltestelle. «Oft tut man nicht bewusst nichts, sondern weiss schlicht nicht wie man sich verhalten soll.» Hier wollen die Stadtpolizei Zürich und die Verkehrsbetriebe Zürich (VBZ) mit einer neuen Präventionskampagne ansetzen.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.